DIE MARKETING

WISSENSDATENBANK

Direkteinstieg: Wissensdatenbank durchsuchen!
 
A-C D-F G-I J-L M-O P-R S-U V-Z



A
Online-Marketing allgemein

Adserver

AdServer dienen der Auslieferung und Erfolgsmessung von Onlinewerbemitteln.
Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing − Einführung

Affiliate Marketing ist eine Rückbesinnung auf bewährte Vertriebsstrukturen des Offline-Business: das Prinzip der Vertriebs− oder Netzwerkpartner.
Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing − Erfolgsfaktoren

Damit das Partnerprogramm erfolgreich verläuft, sollten verschiedene Faktoren berücksichtigt werden.
Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing − Provisionsmodelle

Im Affiliate-Marketing kommen vordergründig aktionsorientierte Provisionsmodelle wie PPS und PPL zur Anwendung.
Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing − technischer Aspekt

Ein wesentlicher Aspekt im Affiliate Marketing ist die technische Umsetzung, die die Identifizierung und Zuordnung der Besucher und deren Transaktionen zu einem bestimmten Partner ermöglicht.
Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing − Werbemittel

Der Möglichkeit, Werbebotschaften im Internet darzustellen sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Im folgenden Abschnitt werden die wichtigsten Werbemittel für Partnerprogramme vorgestellt.
Affiliate-Marketing

Affiliate-Netzwerke

Um passende Advertiser und Publisher zusammenzuführen, haben sich auf dem Markt eine Reihe von unabhängigen Plattformen/Netzwerken etabliert.
B
Werbemittel

Banderole Ad

Die Wurzeln dieses Sonderwerbemittel ligen im Printwesen.
Werbemittel

Banner

Der Klassiker unter den Online-Werbemitteln ist das Banner. Eine sinnvolle Systematisierung der Banner erfolgt nach den Kriterien des Formats und der Funktionalität.
C
Werbemittel

Content Ad/ Rectangle

Content Ad ist das Onlinependant zu Inselanzeigen im Printbereich.
Werbemittel

Content Box

Die Content Box ist ähnlich dem Content Ad; es ist im Bereich des Inhalts platziert.
Online-Marketing allgemein

Conversion Rate

Der Quotient aus Besuchern (Kaufinteressenten) einer Website und den tatsächlichen Käufern wird als Conversion Rate (dt. Konversionsrate) bezeichnet.
Provisionsmodelle

CPA

CPA steht für Cost per Action. Hierbei handelt es sich um ein Provisionsmodell, bei dem die Vergütung des Publishers an das Ausführen einer Aktion seitens des Users gebunden ist.
Provisionsmodelle

CPC

Beim Provisonsmodell CPC wird der Werbeschaltende dann vergütet, wenn ein User auf das Werbemittel des Werbetreibenden klickt.
Provisionsmodelle

CPL

Bei dem Vergütungsmodell CPL erfolgt eine Bezahlung des Publishers, sobald er durch die Werbung eines Advertisers, die auf seiner Seite geschaltet wird, einen qualifizierten Kundenkontakt herstellen konnte.
Provisionsmodelle

CPM

CPM (Cost per Mille) ist die englische Bezeichnung für TKP.
Provisionsmodelle

CPO

Cost per Order ist ein Abrechnungsmodell, bei dem die Werbeschaltung nur dann vergütet wird, wenn eine Transaktion stattgefunden hat.
Internet allgemein

CSV

Comma Separated Values (CSV) ist ein Textformat, das für den Import und Export von Texten in verschiedene Datenbanken genutzt wird.

Kategorien

Affiliate-Marketing (6)
E-Mail-Marketing (6)
Internet allgemein (14)
Mobile-Marketing (2)
Online-Marketing allgemein (9)
Online-Recht (7)
Online-Vermarkter (4)
Performance-Marketing (2)
Provisionsmodelle (6)
Suchmaschinen-Marketing (2)
Werbemittel (16)
Datenschutz | Disclaimer | Lexikon | Hier werben
Start Lexikon Kalender Links