DIE MARKETING

WISSENSDATENBANK

Direkteinstieg: Wissensdatenbank durchsuchen!
 
Online-Recht
(0)

§ 186 StGB

Üble Nachrede

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Artikel dieser
Kategorie


Form der geschäftlichen E-Mail
Seit Anfang 2007 wird die E-Mail (auch Telefax) ebenfalls als Ge- schäftsbrief definiert, was bestimmte ...
weiterlesen»

Datenschutz im Internet
Es existieren diverse da- tenschutzrechtliche Vor- gaben für Anbieter von Telemedien und ver- schiedene ...
weiterlesen»

Neue Regeln des TMG
Das neue TMG enthält neue datenschutzrecht- liche Bestimmungen. ...
weiterlesen»

Rechtliche Rahmenbedingungen des E-Mail-Marketings
Wird eine Werbemail ohne die vorangegan- gene Zustimmung des Empfängers versendet, dann spricht man von ...
weiterlesen»

Urheberrecht im Internet
Das Internet ist kein rechtsfreier Raum: das Urheberrecht, das in der wirklichen Welt gilt, gilt ebenso in ...
weiterlesen»
Datenschutz | Disclaimer | Lexikon | Hier werben
Start Lexikon Kalender Links