DIE MARKETING

WISSENSDATENBANK

Direkteinstieg: Wissensdatenbank durchsuchen!
 
Affiliate-Marketing
(0)

Affiliate-Marketing − Einführung

1996 auf einer Cocktail-Party fragte die Betreiberin einer Website zum Thema Scheidung, den Gründer des Online-Versand-Buchhandels „Amazon“, Jeff Bezos, ob sie fachverwandte Bücher über ihre Website vermarkten könne. Diese Idee ist inzwischen unter dem Begriff Affiliate-Marketing bekannt und ist bis heute u.a. ausschlaggebend für den Erfolg und die Bekanntheit von Amazon. Amazon verkauft seine Bücher, eigenen Angaben nach, inzwischen über 900.000 Partnerseiten und gehört mittlerweile zu den innovativsten Pionieren des Affiliate-Marketings.1

Gegenwärtig wird Affiliate-Marketing mit effizienter Umsatzsteigerung und qualifiziertem Traffic gleichgesetzt, weshalb es mit einem erwarteten Wachstum von 25% in 2008 (OVK Online-Report 2008) bereits Platz 3 (hinter klassischem Banner-Marketing und Suchmaschinen-Marketing) bei Performance-basierten Werbeformen im Internet einnimmt. Mit Hilfe des Affiliate-Programms entsteht ein virtuelles Filialnetzwerk, das die Steigerung der Markenbekanntheit und ein Umsatzwachstum von ca. 15-20%. ermöglicht.2

Definition und Funktionsprinzip

Affiliate Marketing ist genau genommen keine neue Idee, ist es doch vielmehr eine Rückbesinnung auf bewährte Vertriebsstrukturen, die im traditionellen Offline-Business seit Jahrhunderten üblich sind: das Prinzip der Vertriebs- oder Netzwerkpartner.3 An die Staubsauger von Vorwerk samt Geschäftsmodell können sich sicherlich noch viele erinnern. Der Vertreter von Vorwerk besuchte die Kunden zu Hause. Verkaufte er dort ein Gerät, bekam er Provision, verkaufte er keines, so bekam er nichts. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert auch die dritte Kraft im Online-Werbemarkt, das Affiliate-Marketing.4

Affiliate-Marketing ist eine Kombination aus mehreren Online-Marketing-Disziplinen, mit deren Hilfe eine Art Filialnetz im World Wide Web erschaffen wird. Um die Funktionsweise des Affiliate-Marketings im Detail zu verstehen, ist es notwendig die „Akteure“ zu kennen:

  • Der Advertiser oder Merchant bietet Produkte oder Dienstleistungen an
  • Der Publisher oder Affiliate stellt auf privaten oder geschäftlichen Websites Werbeflächen zur Verfügung
  • Die User/Kunden/Interessenten, die über die Werbemittel auf den Websites der Publisher zu den Angeboten des Advertisers gelangen
  • Affiliate -Netzwerke, die als Schnittstelle zwischen Advertiser und Publisher fungieren.

Der Advertiser platziert Werbemittel bei einem Publisher auf dessen Portal oder Website, um den Absatz seiner Produkte oder Dienstleistungen zu steigern. Wenn ein User, der sich auf der Website des Publishers aufhält, ein Werbemittel anklickt, gelangt er zur Landingpage des Advertisers. Dort führt er bestenfalls eine Aktion aus (Kauf, Anmeldung, Abonnement etc.) und sorgt somit beim Unternehmen des Advertisers für Umsatz. Dafür erhält der Publisher eine, im Vorfeld mit dem Merchant, vereinbarte Provision. Die Affiliate-Netzwerke übernehmen die Mittlerrolle zwischen dem Merchant und dem Affiliate. Sie stellen Werbemittel bereit, nehmen die Messung der Transaktionen vor und erledigen die Abrechnung.

Der Unterschied zur klassischen Online-Werbung

Während die klassische Online-Werbung oft image- und markenfördernde Ziele verfolgt, ist Affiliate-Marketing vielmehr darauf ausgerichtet den direkten Verkauf der Produkte und Dienstleistungen voranzutreiben. Auch die Vergütungsmodelle der beiden Formen des Online-Marketings machen den Unterschied noch mal deutlich: Online-Werbung wird häufig über Tausend-Kontakte-Preis (TKP) bzw. Cost per Click (CPC) abgerechnet. Beim Affiliate-Marketing erfolgt die Abrechnung ausschließlich über erfolgsorientierte Vergütungsmodelle, was einen wesentlichen Vorteil für den Merchant darstellt und Affiliate-Marketing zu einem bedeutenden Instrument des Performance-Marketings macht. Anfänglich kann auch im Affiliate-Marketing ein CPC-Abrechnungsmodell zur Steigerung des Bekanntheitsgrades oder als Bestandteil einer Vergütungsmischform zur Anwendung kommen.5

Artikel dieser
Kategorie


Affiliate-Marketing − Provisionsmodelle
Im Affiliate-Marketing kommen vordergründig aktionsorientierte Provi- sionsmodelle wie PPS und PPL zur ...
weiterlesen»

Affiliate-Marketing − Werbemittel
Der Möglichkeit, Werbe- botschaften im Internet darzustellen sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Im ...
weiterlesen»

Affiliate-Marketing − Erfolgsfaktoren
Damit das Partnerprogramm erfolgreich verläuft, sollten verschiedene Faktoren berücksichtigt ...
weiterlesen»

Affiliate-Marketing − technischer Aspekt
Ein wesentlicher Aspekt im Affiliate Marketing ist die technische Umsetzung, die die Identifizierung und ...
weiterlesen»

Affiliate-Netzwerke
Um passende Advertiser und Publisher zusammenzuführen, haben sich auf dem Markt eine Reihe von ...
weiterlesen»
Datenschutz | Disclaimer | Lexikon | Hier werben
Start Lexikon Kalender Links