DIE MARKETING

WISSENSDATENBANK

Direkteinstieg: Wissensdatenbank durchsuchen!
 
Affiliate-Marketing
(0)

Affiliate-Netzwerke

Damit symbiotische Partnerprogramme zustande kommen, hat sich eine Reihe von unabhängigen Plattformen/Netzwerken auf dem Markt etabliert, deren Geschäftskonzept darauf basiert, passende Advertiser und Publisher zusammenzuführen. Außerdem bieten die Affiliate-Netzwerke die notwendige Technologie und übernehmen sämtliche anstehende Aufgaben: die Bereitstellung von Werbemitteln, die Regelung der vertraglichen Modalitäten, die Erstellung von Statistiken, Controlling sowie die Organisation der Zahlungen zwischen den Partnern. Die Websitebetreiber können sich über ein Affiliate-Netzwerk für ein Partnerprogramm bei den Merchants bewerben. Das erspart den Advertisern den Aufwand, eigenständig den Kooperationspartner suchen zu müssen, Kontakt aufzunehmen und Vergütungen einzeln auszuhandeln. Die Vergütung der Netzwerkbetreiber erfolgt auf Provisionsbasis – zwischen 20 und 30 Prozent auf die Publisher-Vergütung. Bei manchen Anbietern muss zusätzlich eine Anmeldegebühr entrichtet werden.

Die meisten Programmbetreiber setzten als Tracking-Tool das sogenannte Pixel-Tracking ein. Dabei wird auf der Seite, die der User beim Abschluss einer zu trackenden Transaktion zu sehen bekommt (bspw. die „Danke für Ihre Bestellung“-Seite bei einem Online-Shop) ein für den User unsichtbares Image in der Größe eines Pixels hinterlegt, eingebaut in ein Stück HTML-Code. Die URL des Bildes (Image) verweist auf einen Server des Affiliate-Netzwerks. Wird dieser Pixel vom Webserver des Netzwerkbetreibers angefordert, so weiß dieser, dass eine Transaktion (z.B. ein Kauf) stattgefunden hat, die dem Partner, von dessen Seite der Käufer kam, gutgeschrieben werden soll.1

Der Großteil der Merchants lässt sein Partnerprogramm von einem oder mehreren Affiliate-Netzwerken managen, nur wenige betreiben ihr Partnerprogramm eigenständig. Der Online-Vermarkterkreis (OVK) spricht bei seinen prognostizierten Umsatzzahlen ebenfalls vom Segment Affiliate-Netzwerke, da die auf die Netzwerke entfallenden Umsätze beinahe den Gesamtumsatz der Branche darstellen.2 Die wichtigsten Affiliate-Netzwerkbetreiber auf dem deutschen Markt sind: Affili.net, Zanox.de AG, Adbutler.de und Commision Junction. Eine Umfrage auf Affiliate-People.de zeigte, dass bei der Nutzung der Netzwerke Affili.net mit 74% und Zanox mit 65% vorne liegen. Adbutler, das kürzlich von der Berliner Yoc AG übernommen wurde, um es mit seinem eigenen Angebot Belboon zu verschmelzen, folgt auf Platz 3 mit 45%.3 Außerdem gibt es viele Neueinsteiger, die ebenfalls ein Affilate-Netzwerk anbieten, wie z.B. adcatch (ein Affiliate-Netzwerk von InteractiveMedia). Dies zeigt, wie interessant und strategisch wichtig Affiliate- Marketing geworden ist.4

 

 

Artikel dieser
Kategorie


Affiliate-Marketing − Werbemittel
Der Möglichkeit, Werbe- botschaften im Internet darzustellen sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Im ...
weiterlesen»

Affiliate-Marketing − Provisionsmodelle
Im Affiliate-Marketing kommen vordergründig aktionsorientierte Provi- sionsmodelle wie PPS und PPL zur ...
weiterlesen»

Affiliate-Marketing − Erfolgsfaktoren
Damit das Partnerprogramm erfolgreich verläuft, sollten verschiedene Faktoren berücksichtigt ...
weiterlesen»

Affiliate-Marketing − technischer Aspekt
Ein wesentlicher Aspekt im Affiliate Marketing ist die technische Umsetzung, die die Identifizierung und ...
weiterlesen»

Affiliate-Marketing − Einführung
Affiliate Marketing ist eine Rückbesinnung auf be- währte Vertriebsstruktu- ren des ...
weiterlesen»
Datenschutz | Disclaimer | Lexikon | Hier werben
Start Lexikon Kalender Links